würdige Abschlussfeiern

Die Schülerinnen und Schüler der sechs Abschlussklassen der Emil-Dörle-Schule in Herbolzheim haben ihr Ziel erreicht und bekamen in einem feierlichen Rahmen ihre Zeugnisse überreicht. 

Die Feiern fanden in einem würdevollen Rahmen unter freiem Himmel auf dem Schulhof der Schule statt. Bei sommerlich festlicher Abendstimmung wurden am 27.07.2020 die drei Abschlussklassen der Realschule gefolgt von den drei Abschlussklassen der Werkrealschule am 28.07.2020 verabschiedet.

Eigens dafür wurde den Schülerinnen und Schülern ein roter Teppich ausgerollt, auf dem sie, begleitet vom Klang ihres Abschlusssongs und begeistertem Applaus, auf ihren jeweiligen Platz schritten. Dabei strahlten nicht nur die Gesichter der Jugendlichen vor Stolz, sondern auch die deren Eltern und Lehrkräfte.

„Ihr werdet als Corona-Jahrgang in die Geschichte der Emil-Dörle-Schule eingehen. Doch nicht das ist bemerkenswert, sondern wie ihr durch diese besondere Zeit gegangen seid.“, so Rektorin Nanni Laupheimer in ihrer Ansprache.

Stolz können die Abschlussschülerinnen und –schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern und Eltern darauf sein, was sie gemeinsam geleistet haben. Denn für alle waren die letzten Monate eine sehr große Herausforderung. In besonderer Weise waren in diesem Jahr Durchhaltevermögen und Anstrengungsbereitschaft von allen gefragt. Umso erfreulicher sind die Ergebnisse:

Für insgesamt gute Leistungen erhielten 35 Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr  ein Lob. 16 Mal wurde für sehr gute Leistungen ein Preis vergeben.

Den besten Werkrealschulabschluss in Klasse 10 erreichte Henri Enghauser; bester Hauptschulabschluss in Klasse 9 wurde von Lars Duri erzielt. Mit der Traumnote von 1,0 wurde Maja Lutz mit dem Realschulabschluss in Klasse 10 entlassen.

Für besondere Leistungen im geisteswissenschaftlich-musischen Bereich erhielten Lara Tabea Dinnyes und Mara Klomfaß, Schülerinnen der Realschule sowie Keanu-Sky Heitzler und Marie Lott , Schülerinnen der Werkrealschule einen Sonderpreis. Der naturwissenschaftliche Sonderpreis in der Realschule ging an Omar Rashid Alsharani, in der Werkrealschule wurde Michel Hoffmann damit ausgezeichnet.

Für ihr besonderes langjähriges Engagement für die Schulgemeinschaft wurden in der Realschule Mara Schmidt, Mara Klomfaß und Marlene Lamm geehrt. In der Werkrealschule ging dieser Preis an Jannik Merling.

Als Ausblick erklang von der Lehrerband wie es passender nicht sein konnte „Auf das, was da noch kommt“. Eine ganz besondere Stimmung, die sich in diesem Moment ausbreitete.

Ein besonderes Miteinander kam in den jeweiligen Abschiedsreden der Klassenlehrerinnen und –lehrer an ihre Klasse zum Ausdruck. Ein Zeichen gewachsener Beziehungen, der gegenseitigen Wertschätzung und Freude über den gemeinsamen Erfolg. Dies zeigte sich auch in den ganz persönlichen Abschiedsreden der Abschlussschülerinnen und-schüler an ihre Lehrer.

Die Premiere einer Entlassfeier als Open Air Veranstaltung war rundum gelungen und bleibt sicher allen in schöner Erinnerung.

Presseberichte: